Abonnieren Sie uns

Schliessen Sie sich über 1'500 anderen Interessierten an und abonnieren Sie unseren Newsletter. 4 Mal im Jahr erhalten Sie Post.

Kein Spam – dafür kurz und bündig für Sie zusammengefasst Aktuelles rund ums Thema Sucht: Infos aus der Arud, Eventtipps, Suchtpolitik, Links zu Blogbeiträgen oder Forschungsnews und Stellen.

Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Sie erhalten anschliessend eine Bestätigungs-E-Mail. Klicken Sie darin den Link an, damit wir wissen, dass Sie den Newsletter selbst bestellt haben.


Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:

Alle Newsletter zum Nachlesen:

Newsletter 1 | 2021
30 Jahre Arud: Den Auftakt in unser Jubiläumsjahr bildet das 1. Arud-Symposium zum Thema «Schadensminderung durch E-Zigaretten». Ausserdem: Coronaimpfung für Risikogruppen und grünes Licht für intranasale Verabreichung von Diaphin.

Newsletter 4 | 2020
Neue Geschäftsführung per 1. Januar 2021, Launch einer Präventionskampagne zur Medikamentensucht, unser Jahresbericht 2019, Rauchstopp-Studie in der Arud, das neue Buch von André Seidenberg.

Newsletter 3 | 2020
Die Mitgliederversammlung der Arud findet vor Ort als auch als virtuelles Meeting statt. Den Auftakt bildet Michael Herzig mit seinem Referat, das Sie hier nachschauen können.

Newsletter 2 | 2020
Die Corona-Krise hat zu innovativen, neuen Angeboten geführt, die auch über die aktuelle Situation hinaus unseren Arbeitsalltag prägen und bereichern werden.

Newsletter 1 | 2020
Die aktuelle Situation verlangt von uns allen grosse Umstellungen. Wir informieren Sie hier über die angepassten Angebote und getroffenen Vorkehrungen.

Newsletter 3 | 2019
Unsere Arud-Konsumtagebuch-App im neuen Look, die Entwicklung eines Peer-Angebots in der Psychiatrie, die Arud als Vorbild in der Hepatitis-C-Versorgung.

Newsletter 2 | 2019
Jahresrückblick auf 2018, anonyme Teststelle in der Arud für STIs und Hepatitis C, zusätzliche schadensmindernde Massnahmen mit Stericups und Sterifilts.

Newsletter 1 | 2019
Ein Durchbruch in der Wundbehandlung, Patientinnen und Patienten beraten Betroffene und zwei veröffentlichte Studien – diese und weitere News sind hier für Sie zusammengefasst.

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein: