Allgemeine Innere Medizin

Der Konsum von Suchtmitteln kann Folgen haben für den Körper: Das Risiko, sich mit Hepatitis oder HIV anzustecken, ist höher, und chronische Krankheiten treten früher und gehäufter auf als in der Allgemeinbevölkerung. Wir bieten Sucht- und Allgemeinmedizin sowie Infektiologie in einem.

Alles unter einem Dach – für eine optimale Versorgung

Personen mit chronischem Substanzkonsum leiden eher an chronischen Krankheiten wie COPD, Osteoporose oder Leber- und Niereninsuffizienz. Zudem treten die chronischen Infektionskrankheiten HIV und Hepatitis C bei Personen mit intravenösem oder pernasalem (gesnifftem) Substanzkonsum häufiger auf. Mit unserem Alles-unter-einem-Dach-Angebot können wir auch Personen medizinisch versorgen, die sonst durch die Lücken der bestehenden Strukturen fallen. Wir behandeln internistisch am gleichen Ort, wo auch die suchtmedizinische Behandlung stattfindet.

Spezialisiertes Angebot zu Hepatitis C und HIV

Wir therapieren HIV- und Hepatitis-Infektionen und geben direkt vor Ort Medikamente ab. So sind wir in der Lage, auch jene Hepatitis-C-infizierten Suchtpatienten erfolgreich zu behandeln, die aus psychosozialen Gründen in der Sekundär- und Tertiärversorgung von einer Therapie ausgeschlossen werden. Unser Angebot wird unter anderem von den Spitälern der Stadt Zürich genutzt, die uns entsprechende Patienten für eine Hepatitis-C-Therapie zuweisen.

Chronic Care Management – der Patient steht im Zentrum

In der Behandlung der chronischen Krankheiten arbeiten wir nach den Grundsätzen des «Chronic Care Managements»: Niederschwelligkeit und eine individuelle, patientenzentrierte Versorgung prägen unser Angebot. Ein grosser Stellenwert wird der Befähigung und Schulung des Patienten im Umgang mit seiner chronischen Krankheit beigemessen. Die Versorgung erfolgt durch ein erfahrenes Team von Ärzten und speziell geschulten Pflegefachpersonen sowie Sozialarbeitenden.

Von der Beratung über spezifische Abklärungen bis zur umfassenden Versorgung

Mit der zuweisenden Stelle vereinbaren wir für jeden Patienten individuell die Modalitäten des Auftrages an uns. Bei uns ist alles möglich: Von einer einfachen telefonischen Beratung über spezifische Abklärungen, wie zum Beispiel einer Fibroscan-Untersuchung, bis hin zur Durchführung bestimmter Therapien oder zu einer umfassenden Versorgung.

Kontakt

Möchten Sie ein Beratungsgespräch vereinbaren oder eine Patientin oder einen Patienten überweisen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

058 360 50 00
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.
mail